Beiträge

Lippenpflege

Lippenpflege selber machen

Manche Lippen sind sehr empfindlich und vertragen nicht jeden Pflegestift. Deswegen habe ich schon vor Jahren begonnen, meine Lippenpflege selbst herzustellen. Mein Rezept ist wirklich einfach, geht schnell und das Ergebnis überzeugt. Je nach größe deines Behälters reicht die Mengenangabe für 4-6 Stück.

Du brauchst

  • 10g Kakaobutter (z.B. von DM)
  • 10g Jojobaöl (z.B. aus der Apotheke)
  • 10g Mandelöl (z.B. aus der Apotheke)
  • 10g Bienenwachs (z.B. von der Pinzgauer Bienenkiste)
  • Döschen oder Stifthüllen zum Abfüllen (z.B. von der Rührwerkstatt)
  • eine Schüssel und einen Topf für das Wasserbad

Mische unter ständigem Rühren das Jojobaöl, das Mandelöl und das Bienenwachs bis alles flüssig ist. Dann fügst du die Kakaobutter hinzu. Wenn alle Zutaten geschmolzen sind, leerst du sie vorsichtig in gereinigten Dösen bzw. Stifthüllen. Abkühlen lassen & fertig ist deine selbst gemachte Lippenpflege!

 

Tipp: Um Müll zu vermeiden, verwende ich meine Behälter immer wieder – wenn ich neue Lippenpflege mache, koche ich sie einfach kurz aus.

 

Empfehlung: Too good to go

Günstig Essen kaufen und gleichzeitig Lebensmittelverschwendung reduzieren – das klingt gut oder? Es geht ganz einfach! Too good to go hat es sich zum Ziel gemacht Lebensmittel zu retten.

Wie funktioniert’s?

App runterladen, Benutzerkonto anlegen und los geht’s.  Du bestimmst in welcher Entfernung dir Betriebe angezeigt werden und kannst dann über die App die Angebote wählen und bezahlen. Die Abholzeit wird dir in der App angezeigt. Betriebe können Überschüsse zu einem reduzierten Preis anbieten.

Warum?

Um die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und sich gleichzeitig günstige Leckereien zu sichern.

Was gibt’s noch?

Die App ist nicht nur für Konsumenten interessant, sondern auch für Betriebe. Gleich mitmachen und überschüssige Lebenmittel verkaufen, statt entsorgen!

Für wen ist’s gemacht?

Für alle, die gerne einen Teil beitragen möchten, um die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren.

Worauf läuft’s?

Kostenlos für Android und iOS.

Hafermilch

Hafermilch

Eine beliebte pflanzliche Alternative zu Kuhmilch ist Hafermilch. Diese schmeckt lecker und kann für fast alle Rezepte 1:1 Kuhmilch ersetzen. Leider gibt es kaum Hafermilch in Pfandflaschen und auch preislich kommt schnell einiges zusammen. Um weniger Müll zu produzieren und gleichzeitig Geld zu sparen, habe ich beschlossen, Hafermilch selber zu machen. Nach ein paar missglückten Versuchen (die Milch wurde schleimig) habe ich nun mein eigenes Rezept gefunden.

Du brauchst

  • 1L kaltes Wasser
  • 100g feine Haferflocken
  • 1 Prise Salz
  • Optional Reissirup oder ein anderes Süßungsmittel deiner Wahl

Falls du kernige Haferflocken verwendest, lass sie ca. 10 Minuten im Wasser einweichen, bevor du beginnst.

  1. Wasser und Haferflocken in einen Mixbecher oder eine Schüssel geben.
  2. Prise Salz dazugeben.
  3. Für ca. 2 Minuten auf hoher Stufe mixen. Pass auf, dass sich das Wasser nicht erwärmt – dadurch könnte eine schleimige Konsistenz entstehen.
  4. Die Milch am besten zuerst durch ein Sieb, dann durch einen Nussmilchbeutel oder ein Tuch gießen bzw. ausdrücken. Es reicht auch nur eine Variante – mit beiden wirds meiner Erfahrung nach am besten.
  5. In einen verschließbaren Behälter geben und den Reissirup hinzufügen. Kräftig schüttel. Fertig ist deine Hafermilch!

Die Hafermilch ist meiner Erfahrung nach ca. 4 Tage haltbar. Die Milch sollte vor gebrauch geschüttelt werden, da sie sich absetzt.